Kategorien
Allgemein

Vorstellung Klimastadtplan Buchholz i.d.N.

„Wir wollen dazu beitragen, dass auch Buchholz bis spätestens 2035 klimaneutral wird. Denn die bisherigen Klimaschutzaktivitäten von Buchholz reichen bei weitem nicht aus.“

Dr. Jürgen Dee, BuchholzZero

Dafür haben wir am 14.08.2021 den „Klimastadtplan Buchholz i.d.N.“ vorgelegt, der als strategischer Fahrplan die Grundlage für einen konkreten, berechenbaren und überprüfbaren Klimaaktionsplan für Buchholz legt. Rund 30 Expert:innen und Wissenschaftler:innen von GermanZero haben in den Handlungsfeldern Strom, Gebäude und Wärme, Verkehr, Wirtschaft und aktiver CO2-Entzug herausgearbeitet, auf welche Maßnahmen es nun ankommt und wie diese finanziert werden können. Im „Klimastadtplan Buchholz i.d.N.“ werden diese, angepasst auf die Buchholzer Situation, beschrieben. Gemäß Buchholzer Energie- und Treibhausgasbilanz 2010-2018 sind die Treibhausgasemissionen im Bereich der privaten Haushalte (39%) und Verkehr (42%) am höchsten.

„Maßnahmen, die in den Bereichen private Haushalte und Verkehr wirken, sind daher besonders stark zu gewichten.“

Dr. Ingo Engelmann, BuchholzZero

Der „Klimastadtplan Buchholz i.d.N.“ beschreibt auch beispielhafte Sofortmaßnahmen, die die Stadt Buchholz, aber auch jede und jeder Einzelne für sich umsetzen kann.

„Wir können bereits heute mit ersten Impulsgebern beginnen und müssen nicht auf die Fertigstellung des städtischen Klimaaktionsplans warten.“

Alexa Vetter, BuchholzZero

„Wir fordern insbesondere unsere Lokalpolitiker auf, ab sofort für eine enkeltaugliche Zukunft zu sorgen und dieser Zielsetzung die höchste Priorität einzuräumen. Lasst uns Buchholz gemeinsam bis 2035 klimaneutral machen.“

Swantje Werner, BuchholzZero

Unsere Forderungen an die Lokalpolitik sind:

  • Klares Bekenntnis zum Klimaschutzziel „Buchholz 2035 klimaneutral“
  • Umsetzung aller bereits heute möglichen Sofortmaßnahmen
  • Unverzügliche Fertigstellung eines konkreten Klimaaktionsplans, dessen Umsetzung Buchholz bis spätestens 2035 klimaneutral macht, auf Basis des vorgelegten „Klimastadtplans Buchholz i.d.N.
  • Unverzügliche Umsetzung des Klimaaktionsplans für Buchholz
  • Für die Veränderungen der Rahmenbedingungen gemäß GuteKlimaGesetz von GermanZero auf EU-, Bundes- und Landesebene kämpfen und dafür politische Netzwerke nutzen.

Wir erwarten von den zur Kommunalwahl antretenden Parteien und Kandidaten ein entsprechendes Klima-Versprechen.

„Sowohl die Bundestagswahl am 26.09.2021 als auch die Kommunalwahlen am 12.09.2021 sind für die weiteren Klimaschutzaktivitäten und die Erreichung der notwendigen Klimaschutzziele entscheidend. Wir wollen dazu beitragen, dass diese Wahlen zu Klimawahlen werden und die Bürger:innen für eine enkeltaugliche Zukunft stimmen.“

Sinjo Neitsch, BuchholzZero

Hintergrund:

Der jüngste Bericht des Weltklimarats (IPCC) hat uns die Klimakrise deutlicher denn je vor Augen geführt. Der IPCC stellt fest, dass die Erderhitzung menschengemacht ist und sehr wahrscheinlich deutlich schneller voranschreitet, als bislang von Wissenschaftler:innen prognostiziert. Demnach wird sich unsere Erde bereits ca. zehn Jahre früher um 1,5 Grad aufgeheizt haben, also bereits bis 2030/2035.

Inzwischen spüren auch wir im wohlhabenden Deutschland erste verheerende Auswirkungen der Klimakrise. Extremwetterereignisse wie die letzten Hitzesommer, die z. B. Ernteausfälle, Baumsterben oder gesundheitliche Probleme zur Folge haben, und Hochwasserkatastrophen, wie wir sie derzeit z. B. im Ahrtal erleben, sind vermutlich erst der Anfang.

Dennoch nehmen wir aktuell den Klimaschutz nicht ernst genug. Dabei ermöglicht uns nur eine gesunde Erde auch ein gesundes Leben, jetzt und in Zukunft.

Die Wissenschaft warnt schon seit Jahrzehnten vor den Folgen des menschengemachten Klimawandels. Es mangelt also nicht an Erkenntnis, sondern ausschließlich an dem politischen Willen, daran etwas zu ändern. Die für ein klimaneutrales Leben erforderlichen Technologien sind vorhanden, ebenso das Geld, das wir für den nötigen Transformationsprozess unserer Gesellschaft und Wirtschaft benötigen.

GermanZero hatte sich Ende 2019 gegründet, um dabei zu helfen, Deutschland bis spätestens 2035 klimaneutral zu machen. Im Juni wurde nun ein Maßnahmenkatalog vorgelegt, der dieses Ziel erreichen lässt, wenn wir heute beginnen, vom Reden ins Handeln kommen und die nötigen Maßnahmen umsetzen. Denn die Zeit drängt.

Um die Umsetzung dieser Maßnahmen zu ermöglichen, wird der Maßnahmenkatalog derzeit in ein 1,5-Grad-Gesetzespaket transferiert. Dieses GuteKlimaGesetz soll dem neuen Bundestag Anfang 2022 zur Beratung und Beschlussfassung vorgelegt werden. Dabei ist klar, dass es in der Beratung nur noch um die Gewichtung der vorgeschlagenen Maßnahmen geht. Soll eine Maßnahme weniger stark verfolgt werden, ist zwangsläufig eine andere Maßnahme umso ambitionierter umzusetzen. Denn nur dann bleibt das Klimaziel, die Erderhitzung bei 1,5 Grad zu stoppen, erreichbar.

„Für die Einhaltung des 1,5-Grad-Limits bezüglich der Erderhitzung sind wir insbesondere gegenüber unseren Kindern und Enkeln verantwortlich. Deutschland hatte sich dazu bei der Pariser Klimakonferenz 2015 gegenüber der ganzen Welt verpflichtet.“

Anna Lorscheider, BuchholzZero

„Wir fordern bereits jetzt alle zukünftigen Bundestagsabgeordneten auf, sich gemeinsam auf den Weg zur Klimaneutralität 2035 zu machen und das GuteKlimaGesetz umzusetzen. Von den Buchholzer Bundestagskandidaten werden wir zur Bundestagswahl am 26. September ein entsprechendes Klima-Versprechen einfordern.“

Peter Eckhoff, BuchholzZero

BuchholzZero hatte sich im letzten Jahr als Lokalgruppe von GermanZero gegründet, weil Klimaschutz nicht nur auf Bundesebene gemacht wird, sondern vor allem vor Ort in den Kommunen umzusetzen ist. Auf Bundesebene können „nur“ die erforderlichen Rahmenbedingungen geschaffen und ausreichend Gelder für den klimagerechten Umbau unserer Gesellschaft bereitgestellt werden.

Downloads:

Maßnahmen für ein 1,5-Grad-Gesetzespaket (GermanZero)

Klimastadtplan Buchholz i.d.N. (BuchholzZero)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!

*