Kategorien
Aktion

Herz und Geld fürs Klima

Seit Sommer hat Buchholz einen Klimaaktionsplan, mit dessen ambitionierter Umsetzung Buchholz aus eigener Kraft bis 2035 die jetzigen Treibhausgasemissionen um ca. Zweidrittel senken kann. Doch leider fehlt den Entscheidungsträgern in Politik und Verwaltung sowohl der Mut als auch das Geld … oder anders ausgedrückt: der politische Wille!

Dieses manifestiert sich in den bescheidenen Kostenpositionen für den Klimaschutz des Haushaltsentwurfs für die Jahre 2023 und 2024. Zur heutigen Finanzausschusssitzung haben wir den Ausschussmitgliedern daher heute „Herz und Geld für den Klimaschutz“ geschenkt. Wir wollten Mut zusprechen, größere Schritte zur Begrenzung der Klimakrise zu gehen. Leider vergeblich.

Kategorien
Information

Reinventing Workshop

Am 3. und 4. Oktober hatten wir Constanze und Simon von der Reinventing Society zu Gast. Sie führten uns zwei Tage durch einen Workshop mit Stationen von Rückschau, Selbstreflexion, Visions- und Rollenentwicklung, Kompetenzfokus, Umfeldbestimmung und Neuausrichtung. Das war auch wichtig. Denn nach Vorlage des Klimaaktionsplans für Buchholz geht es nun darum, die Lokalpolitik und Stadtgesellschaft schnellstmöglich von den nötigen Umsetzungsschritten zur Erreichung der Klimaneutralität zu überzeugen. Das Hamburg Institut hat im Klimaaktionsplan 62 Einzelmaßnahmen vorgeschlagen, deren ambitionierte Umsetzung Buchholz bis 2035 zu 67% klimaneutral werden lassen kann. Der Workshop hat dazu beigetragen, diese Aufgabe motiviert anzugehen. Wir haben die Adressaten unserer Arbeit definiert und erste Ideen entwickelt, wie wir diese für die nötigen Transformationen begeistern können. Darauf können wir für die nächsten Monate in unserer Arbeit gut aufbauen. Bei Klick auf das nachfolgende Bild werden ihr zu Youtube weitergeleitet und es startet ein kleines Filmchen mit Impressionen unseres Workshops.

Bei Klick auf das obere Foto startet das Youtube-Video mit Impressionen vom Workshop
Fotos: Dr. Ingo Engelmann
Kategorien
Aktion

PARK(ing) Day 2022

Heute war PARK(ing) Day, ein internationaler Aktionstag, an dem Parkplätze zu grünen Oasen, also Parks+Plätze, werden. Denn inzwischen nimmt das Auto enorm viel Platz in unseren Städten ein, den wir anders und sinnvoller nutzen könnten, als darauf Blech abzustellen. Wir waren heute Nachmittag zusammen mit Buchholz fährt Rad und Greenpeace dabei.

Kategorien
Aktion Bericht

Rat- oder Schlafhaus?

Klimaschutz ist in Buchholz lange Zeit verschlafen worden. Daher wurde das „Rathaus“ nun konsequenterweise in „Schlafhaus“ umbenannt, wie wir vorgestern auf dem Rückweg vom Workshop zum Klimaaktionsplan sahen. 

Kategorien
Aktion

Unsere Klimavision für Buchholz

Gestern wurde der vom Hamburg Institut erarbeitete Klimaaktionsplan für Buchholz i.d.N. öffentlich vorgestellt. Dessen Erstellung hatten wir im Dezember 2020 über das Klimaforum und den Buchholzer Stadtrat angeregt, um Buchholz bis spätestens 2035 klimaneutral zu machen.

Aus diesem Anlass übergaben wir gestern unsere Klimavision für Buchholz i.d.N. an Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse und den Klimaschutzbeauftragten der Stadt Buchholz i.d.N., Herrn Nico Wiesmann.

Download Kurzversion der Klimavision für Buchholz i.d.N.

Download Langversion der Klimavision für Buchholz i.d.N.

Wie wir uns das Leben in Buchholz im Jahr 2035 vorstellen, möchten wir euch erzählen. Klickt hier und hört selbst!

Damit das keine Utopie bleibt, ist nun entschiedenes Handeln gefordert. Herr Werner vom Hamburg Institut hat gestern nochmal eindrücklich betont, JETZT mit der Umsetzung des Klimaaktionsplans zu beginnen. Auf einem städtischen Workshop am 25.08.2022 sollen die Maßnahmen besprochen und priorisiert werden. Lasst uns Buchholz gemeinsam klimaneutral machen!

Bericht im Hamburger Abendblatt vom 08.07.2022

Bericht im Nordheide Wochenblatt vom 09.07.2022

Kategorien
Allgemein Information

Die CO2-Uhr tickt

Das Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) hat anhand der Daten des IPCC eine CO2-Uhr programmiert, die sehr gut veranschaulicht, wie wir derzeit das verbleibende CO2-Budget im 1,5 Grad und 2,0 Grad Szenario verbrauchen. Bitte einfach mit Klick oben links oder rechts das dargestellte Szenario wechseln.

So schnell tickt die CO2-Uhr: Im 1,5 Grad Szenario bleiben uns nur noch gut sieben Jahre, bis das Ruder vollständig rumgerissen sein muss.

Unsere Forderung nach einer Klimaneutralität bis spätestens 2035 ist nur noch zu erreichen, wenn wir die aktuellen CO2-Emissionen kurzfristig sehr, sehr deutlich reduzieren, um das verbleibende Budget ggf. noch bis 2035 zur Verfügung zu haben.

Seit mehr als zwei Jahren hat Buchholz ein Klimaforum eingerichtet und seit Mitte letzten Jahres einen Klimaschutzbeauftragten beschäftigt. Entscheidendes ist seitdem jedoch leider nicht passiert. Die Notwendigkeit eines schnellen, entschiedenen Handelns wurde leider überhaupt noch nicht erkannt. Bürgermeister Röhse und die Lokalpolitik schieben die Veranwortung auf die Stadtgesellschaft. Da die Erderhitzung aber eine systemische Krise ist, ist sie auch nur systemisch zu bekämpfen und das ist nun mal #DeinJobRöhse.

Weitere Infos zu dieser CO2-Uhr des MCC findet ihr hier.

Kategorien
Aktion Bericht

Klima braucht Frieden und Frieden braucht Klima!

Ingo und Andi

Am vergangenen Samstag haben wir am Rande des Buchholzer Wochenmarkts eine Stunde mit Passant:innen für Frieden und Klima gesungen. Ganz nebenbei kamen so 100,87 EUR zusammen, die wir an die „Nothilfe Ukraine“ der Aktion Deutschland Hilft gespendet haben.

Wir sind erschüttert über die schrecklichen Ereignisse der vergangenen Tage und Wochen in der Ukraine. Gleichzeitig wird so deutlich wie nie, dass Frieden und Klimaschutz untrennbar sind: Fossile Energieträger machen Länder erpressbar und heizen gleichzeitig weiter die Klimakrise an. Wir fordern daher unsere Kommune auf, im Interesse des Friedens und des Klimaschutzes unsere Heimat bis 2035 klimaneutral zu gestalten. Lasst uns endlich unabhängig von fossilen Energieträgern werden und eine lebenswerte und friedliche Zukunft in Buchholz in der Nordheide und der ganzen Welt ermöglichen!

Kategorien
Information

Klimavision für Buchholz

LocalZero heißt das neue Online-Tool von GermanZero, das es ermöglicht, für jede Kommune eine Klimavision zu erstellen, die aufzeigt, wie dein Wohnort klimaneutral werden kann. Probiere es doch gleich mal für Buchholz aus. HIER einfach loslegen!

Kategorien
Information

Woher kommt eigentlich die 1,5-Grad-Grenze?

Kategorien
Aktion Bericht

Klimaversprechen zur Kommunalwahl

Wir haben die Bürgermeisterkandidat:innen und Buchholzer Kandidat:innen für Stadtrat und Kreistag um die Abgabe ihres Klimaversprechens an die Buchholzer Bürger:innen und Bürger zur Kommunalwahl gebeten. Hier das Ergebnis:

Die Kandidat:innen von CDU, FDP und AfD haben allesamt kein Klimaversprechen abgegeben. Das gilt auch für den CDU-Bürgermeisterkandidaten Jan-Hendrik Röhse.

Von der SPD haben lediglich acht (von 21) Kandidat:innen ein Klimaversprechen abgegeben, inkl. Frank Piwecki, dem SPD-Bürgermeisterkandidaten.

Die Kandidat:innen der Buchholzer Liste, von Bündnis 90 / Die Grünen und der Partei DIE LINKE. haben ausnahmslos alle ihr Klimaversprechen abgegeben. Ebenso die Bürgermeisterkandidatin Grit Weiland.

Sowohl bei den Kommunalwahlen am 12.09., als auch bei der Bundestagswahl zwei Wochen später benötigen wir einen Politikwechsel. Andernfalls können wir die Erderhitzung nicht mehr bei 1,5 Grad stoppen. Die Wahlen sind daher entscheidend.

Change Politics not the Climate und wählt bitte echten Klimaschutz. An den abgegebenen Klimaversprechen könnt ihr erkennen, wer es mit dem Klimaschutz ernst meint, wer für den nötigen Wandel steht und wer nicht.

Details zu den abgegebenen Klimaversprechen findet ihr hier!