Kategorien
Information

Lokgärten: überraschend nachhaltig

Zwischen der Wiesenstraße und Hermannstraße entsteht unter dem Namen „Lokgärten Buchholz“ ein neues Innenstadtquartier, das für Buchholzer Verhältnisse überraschend nachhaltig geplant wird. Aktuell läuft die Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplanverfahren, in der wir eine Stellungnahme abgegeben haben.

Weitere Infos zum B-Plan-Verfahren findest du hier auf der Internetseite der Stadt Buchholz i.d.N.

Download unserer Stellungnahme

Kategorien
Ankündigung Information

Gemeinsamer Antrag an Stadtrat

Die Buchholzer Umweltverbände haben einen gemeinsamen Antrag zur Rettung der Streuobstwiese und des angrenzenden Mischwalds in Holm-Seppensen an den Rat der Stadt Buchholz i.d.N. gestellt. Dieser soll seine Standortentscheidung revidieren und die Planungen für den neuen Feuerwehrstandort an anderer geeigneter Stelle fortsetzen. Der Antrag wurde formal von Herbert Maliers gestellt, der als hinzugewähltes Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt, Klima und Mobilität (SteUKM) die Interessen der Buchholzer Umweltverbände vertritt.

Download Antrag vom 01.02.2024

Der SteUKM wird über den Antrag vermutlich am 21.02.2024 beraten und dem Stadtrat eine Beschlussempfehlung aussprechen. Die finale Entscheidung fällt dann vermutlich in der Stadtratssitzung am 04.03.2024. Es wäre schön, wenn dann viele Gäste kommen, um unserem Antrag mehr Druck zu verleihen.

Kategorien
Aktion Ankündigung

Aufruf zur Demo „Demokratie verteidigen“

Demokratie und Menschenrechte werden aktuell durch Rechtsextreme gefährdet und müssen von uns allen gemeinsam verteidigt werden. In diesen Tagen demonstrieren in ganz Deutschland deshalb tausende Menschen gegen Rechts – auch in Buchholz. Wir unterstützen das Buchholzer Bündnis für Demokratie und rufen die breite Öffentlichkeit dazu auf, gemeinsam ein Zeichen gegen rechte Tendenzen und für sichtbare Solidarität sowie Zusammenhalt in Buchholz zu setzen.

„Nie wieder“ ist jetzt!

Bitte kommt daher am Samstag, 27.01.2024, ab 13 Uhr auf den Peets Hoff zur Kundgebung des Buchholzer Bündnisses für Demokratie.

Für Demokratie und Menschenrechte!
Gegen Rassismus, Antisemitismus, Hass und Hetze!

Kategorien
Aktion Bericht

Bierdeckel werben für Natur- und Klimaschutz

Auf sechs verschiedenen Bierdeckeln wird nun im Restaurant Caspari zu unterschiedlichen Umwelt- und Klimaschutzthemen Werbung gemacht. Ganz nebenbei kommen die Gäste so zu Umwelt- und Klimaschutzthemen ins Gespräch und erhalten über einen QR-Code weiterführende Infos und Anregungen.

Wir danken Herrn Kaboli für die Unterstützung unserer Kampagne und hoffen, dass in den nächsten Wochen weitere Buchholzer Restaurants und Kneipen seinem Beispiel folgen werden.

Inzwischen sind weitere Buchholzer Restaurants gefolgt:

Kategorien
Aktion Bericht

Lokale Energiewende selber machen

Sog. Balkonkraftwerke sind derzeit in aller Munde und tragen nicht unwesentlich zur schnellen Energiewende in den Städten bei.

Der Kauf einer Balkonsolaranlage wird sogar von der Stadt Buchholz i.d.N. gefördert. Bitte stellt euren Antrag kurzfristig, da der Fördertopf für 2024 schnell ausgeschöpft sein dürfte.

Wer wert auf eine unabhängige, ehrenamtliche Beratung sowie eine Solidargemeinschaft zur Beschaffung und Installation sucht, ist beim Verein Lokale Energiewende SoliSolar Hamburg e.V. gut aufgehoben. SoliSolar erklärt auf seiner Internetseite, wie man in elf Schritten zum eigenen Sonnenstromkraftwerk kommt. Die Module können solidarisch per Sammelbestellung direkt beim Verein bestellt werden. Bei der Auswahl der Module legt man Wert auf ökologisch und ethisch korrekt hergestellte Module aus Deutschland (Meyer Burger Technology AG) oder auf recycelte Module (2nd Life Solar GmbH & Co. KG). 2nd Life Solar ist ein Unternehmen der Buhck-Gruppe, die uns im vergangenen Juni bereits ihre Klimaschutzstrategie „Mission Klimaschutz“ vorstellten. Der Transport der Module wird aus Hamburg nach Buchholz gemeinschaftlich organisiert und auch bei der Installation der Module hilft man sich bei Bedarf gegenseitig.

So wird es eine runde Sache, auch für diejenigen, die sich die technische Installation selbst nicht zutrauen. Also, mit dieser Hilfe und Förderung gibt es keinen Grund mehr, abzuwarten. Leg los!

Solltest du weitere Hilfe, z.B. beim Ausfüllen des Förderantrags oder hinsichtlich der Installation haben, melde dich gerne bei uns.

Kategorien
Aktion Bericht

Sonntagsspaziergang

Am 1. Advent kamen knapp 40 Interessierte zu unserem ersten Sonntagsspaziergang mit naturfachlichen Erläuterungen zu Flora und Fauna der Streuobstwiese und des angrenzenden Mischwalds in Holm-Seppensen. Besonders beeindruckend war die rd. 250-jährige Eiche.

Nach den Erläuterungen von Joachim Sievers, NABU Buchholz, kann man dort nicht mehr ernsthaft den neuen Feuerwehrstandort priorisieren, während gegenüber eine deutlich bessere Alternativfläche zur Verfügung steht.

Auch verkehrlich erscheint uns der Standort auf der Seite des Radweges (Schulweg!) und des Sportplatzes (bei Veranstaltungen alles vollgeparkt) weniger geeignet zu sein.

Der Widerstand wächst: Aktivist Hans hat sich gleich festgekettet 😉

Kategorien
Aktion

Hier wächst nicht nur der Widerstand

Am vergangenen Samstag haben wir zusammen mit den Bienenbotschaftern über 2.000 Krokuszwiebeln auf der Streuobstwiese in Holm-Seppensen gesetzt. Die Wiese soll im kommenden Frühjahr wieder blühen. Denn wir hoffen auf die Vernunft der Politik, dass der Feuerwehrneubau nicht dort, sondern gegenüber auf einer Pferdeweide entsteht.

Kategorien
Aktion Bericht

BuchholzHain

Am 03.11.2023 pflanzten wir drei Bäume im neuen Buchholzer Bürgerwald „BuchholzHain“. Wir haben uns für eine Walnuss, eine Sommer-Linde und eine Silber-Linde entschieden. Die Walnuss liefert essbare Früchte und die Linden blühen dann, wenn andere insektenfreundlichen Bäume nicht mehr blühen. Schaut doch mal vorbei und besucht unsere Bäume im Seppenser Mühlenweg (neben dem Seppenser Friedhof). Wir danken unseren Spender:innen, die die Baumspenden erst ermöglichten.

Kategorien
Aktion Bericht

Streuobstwiesenfest

Bei nahezu sommerlichen Temperaturen sind wir am 8. Oktober nochmal auf der Streuobstwiese in Holm-Seppensen zusammengekommen und haben den Herbstanfang bei Kaffee, Saft und Tee sowie Obstkuchen mit Äpfeln von der Streuobstwiese gefeiert. Dabei war allen klar, dass diese schöne und wertvolle Streuobstwiese samt des angrenzenden Mischwalds unbedingt erhalten werden muss.

Den umgeknickten Apfelbaum haben wir als Zeichen, dass es selbstverständlich mit der Streuobstwiese weitergeht, wieder aufgerichtet. Streuwi bleibt!

Kategorien
Bericht

Von Menschen, die auf Bäume steigen

Initiatorin Susanne Schneider mit Regisseur und Kameramann Christian Fussenegger

Im Sonntags-Matinée des Movieplexx-Kinos zeigte der Runde Tisch Natur-, Umwelt-, und Tierschutz Buchholz am 01.10.2023 mit Unterstützung von Greenpeace Buchholz und BuchholzZero den Dokumentarfilm „Von Menschen, die auf Bäume steigen“. Ein Film über Klettern, Selbstermächtigung und maximale Wirkung. Und über Wasser und Kies.

Die Filmemacher:innen begleiteten über 18 Monate lang Aktivist:innen rund um das KlimaCamp im Altdorfer Wald. Protest und ziviler Ungehorsam stoßen in Oberschwaben bei den meisten Bürger:innen auf Unverständnis und Ablehnung, auch wenn es um den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen geht. Nun regt sich im Kletteraktivismus eine neue Form des Widerstands, die aber gerichtlich unnachgiebig verfolgt wird. Zunehmend erkennt die Bevölkerung, dass es um Kies, Trinkwasser und Mitbestimmung über den „Alti“ geht, der als Staatswald eigentlich allen gehört. Weitere Infos zum Film findet ihr hier. Dort kann der Film auch angeschaut werden, falls ihr die Vorstellung am vergangenen Sonntag verpasst haben solltet.

Zur Vorstellung war auch einer der Regisseure, nämlich Christian Fussenegger, gekommen, um uns noch weitere Hintergrundinformationen zum Widerstand vor Ort und dem Filmdreh zu geben. Ein nachdrücklich beeindruckender Film, der uns noch weiter beschäftigen wird. Auch aufgrund der vielen Parallelen zu den „Umwelt- und Klimasünden“ hier bei uns. „Alti“ ist überall und muss bleiben!

Vorankündigung im Nordheide Wochenblatt vom 27.09.2023